Bundesverband Initiative 50Plus logo
5. 06. 2018

„Besorgniserregend!“ – Regierungen bereiten Bürger auf Krieg und Katastrophen vor (2)

Von Ende Mai bis Ende Juni 2018 verlegt das US-Militär Truppen nach Polen und in die drei baltischen Staaten Lettland, Litauen und Estland. Zudem wird dort die alljährliche multinationale Großübung „Saber Strike“ mit 20.000 Soldaten aus 19 Nationen abgehalten.

102 Konvois mit insgesamt über 2.000 Militärfahrzeugen und 3.000 schweren Geräten rollen oder fahren auf den Schienen quer durch Deutschland.

Die schwedische Regierung bereitet Bürger auf Krieg und Katastrophen vor

Erst vor wenigen Tagen überraschte die schwedische Regierung. Denn sie ließ an 4,8 Millionen Haushalte beziehungsweise über das Internet Infobroschüren verteilen. Sie sollen den Bürgern zeigen, wie sie sich im Fall einer Krise zu verhalten haben. Oder in einem Krieg!

Die Borschüre „If crisis or war comes“ („Wenn eine Krise oder ein Krieg kommt“) umfasst zwanzig Seiten. Eine solche wurde erstmals während des Zweiten Weltkriegs (1943) verteilt. Darin finden sich Themen über Bombenangriffe, Cyber- und Terrorattacken, Klimawandel oder Fake News. Die Bürger erfahren, was Warnsignale bedeuten, in welchen Bombenschutzkellern sie Unterschlupf finden und was sie selbst zur Landesverteidigung beitragen können. Außerdem gibt es Tipps, um den eigenen Haushalt krisensicher zu machen (Bevorratung von Trinkwasser und Lebensmittel sowie einer Notfallausrüstung (Decken, Batterien, Arzneimittel, Radio etc.)).

Was Sie, außer der Verlegung der US-Truppen nach Osteuropa und der Verteilung von dieser Krisen- und Kriegsbroschüre sonst noch stutzig machen sollte: Schweden gilt als ein relativ sicheres Land…

Österreich und Norwegen rüsten für den Ernstfall

Aber auch Österreich rüstet für den Ernstfall auf. So werden in der Alpenrepublik zwölf bestehende Kasernenstandorte in sogenannte „Sicherheitsinseln“ umfunktioniert. Im Krisen- und Katastrophenfall sollen sie als Rückzugsort für Personal und Bevölkerung dienen.

Selbst Norwegen arbeitet zur Zeit an einer landesweiten Vorbereitungskampagne im Krisen- und Kriegsfall. Die neue „Selbstvorbereitungskampagne“ wird von der norwegischen Direktion für soziale Sicherheit und Vorsorgemaßnahmen (DSB) in Kooperation mit der Stadt Oslo für den Herbst 2018 erarbeitet. Schwerpunkt soll dabei u.a. der Terrorismus bilden, aber auch Wert auf Informationen hinsichtlich von Stromausfällen oder klimarelevanten Ereignissen gelegt werden.

Im 3. Teil verrate ich Ihnen, warum es für Sie in Deutschland keinen wirksamen Schutz vor Krieg und Katastrophen gibt. Sie werden entsetzt sein!

Denken Sie immer daran: Sie haben ein Recht auf die Wahrheit!

Herzlichst Ihr

Guido Grandt

Mehr News
https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/09/Volkspetition_04-225x188.jpg1. 05. 2018Der „Wertefall“ und die Eliten (1)https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/09/Volkspetition_02-225x188.jpg24. 05. 2018„Verraten & verkauft!“ – Rentner in Deutschland (2)https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/06/shutterstock_581985622-225x188.jpg21. 11. 2018Paranoide Führungskräfte? – Ja, bitte! (1)https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/09/Volkspetition_05-225x188.jpg5. 09. 2017„Verkehrte Welt“ – USA mischt sich in den russischen Wahlkampf ein! (3)