Bundesverband Initiative 50Plus logo
12. 09. 2018

Der „Schmäh“ mit Ihrer Rente! (2)

Wie ich Ihnen bereits im 1. Teil meiner Volkspetition News aufgezeigt habe, erhält hierzulande ein Durchschnittsrentner nach der Statistik der Deutschen Rentenversicherung rund 942 Euro im Monat. Nach den Abzügen für die Kranken- und Pflegeversicherung werden ihm davon 857 Euro im Monat ausgezahlt.

Rentenparadies Österreich

In unserem Nachbarland Österreich sieht das ganz anders aus. Ich prophezeie Ihnen schon jetzt, dass wenn Sie weiterlesen, Ihnen die Zornesröte ins Gesicht steigen wird. Nicht wegen der lieben Nachbarn, sondern wegen unsere Regierung!

In der Alpenrepublik liegt die Durchschnittsrente für Angestellte und Arbeiter nämlich bei 1.247 Euro brutto – plus einem 13. und 14. Monatsgehalt. Umgerechnet sind das 1.455 Euro monatlich. Nach den Abzügen bleiben einem österreichischen Rentner davon noch 1.380 Euro übrig. Damit erhalten Sie – sage und schreibe – 54 % mehr Geld als ein deutscher Rentner! Und unsere Regierung feiert sich noch für diese Schande. Unfassbar!

So sieht ein gutes Rentensystem aus

Aber wie kann das sein, werden Sie sich jetzt bestimmt fragen? Ich erkläre es Ihnen: In unserem Nachbarland sichert die gesetzliche Rentenversicherung den Lebensstandard im Ruhestand komplett ab. Eine zusätzliche staatliche Förderung der privaten Altersvorsorge gibt es dort nicht.

Zwar betragen die Sozialabgaben zur Rentenversicherung 22,8 % des Bruttogehalts. Davon bezahlt der Arbeitnehmer jedoch nur 10,25 %! Der Arbeitgeber 12,55 %. Sie sehen also, dass trotz höherer Rentensozialabgaben (4,1 % mehr als hierzulande) in Österreich der Arbeitnehmer dennoch nur 0,95 % mehr als in Deutschland mit 9,3 % bezahlen muss. Dafür aber 54 % mehr Rente erhält!

Das ist doch super, finden Sie nicht auch! Da wäre ich sofort dabei.

So geht’s: Erwerbstätigenversicherung unter Einbeziehung von Beamten und Selbstständigen

Außerdem nicht zu vergessen: In Österreich zahlen alle Erwerbstätigen in die gesetzliche Rentenversicherung ein (also auch Selbstständige). Ausgenommen sind Beamte. Allerdings wurde die Höhe der Beamtenpensionen an das gesetzliche Rentenniveau angeglichen. Auch das weicht vom deutschen System komplett ab!

Ich sage Ihnen: Die hiesigen Politiker sollten sich nicht für den Schmäh mit Ihrer Rente gegenseitig feiern, sondern einfach nach Österreich schauen. Durch eine Erwerbstätigenversicherung unter Einbeziehung von Beamten und Selbstständigen in das hiesige Rentensystem könnten auch Sie 54 Prozent mehr Rente als bisher erhalten.

Das wäre etwas zu feiern, meinen Sie nicht auch?

Denken Sie immer daran: Sie haben ein Recht auf die Wahrheit!

Herzlichst Ihr

Guido Grandt

Mehr News
https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/01/bargeldverbot-stoppen2.jpg26. 04. 2018Indien: „Bargeldlos-Experiment gescheitert!“ (2)https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/01/kalte_progression_01-1-225x188.jpg18. 07. 2018„Merkel im Kreuzfeuer der Kritik!“ (2)https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/09/Volkspetition_05-225x188.jpg7. 09. 2017„Verkehrte Welt“ – USA mischt sich in den russischen Wahlkampf ein! (4)https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/09/Volkspetition_05-225x188.jpg29. 08. 2017„Verkehrte Welt“ – USA mischt sich in den russischen Wahlkampf ein! (1)