Bundesverband Initiative 50Plus logo
30. 01. 2018

„Die Vorherrschaft der ökonomischen Elite“ – Reiche gegen den Sozialstaat! (2)

Sie wissen: Die Welt ist nicht nur ungerecht und ungleich, weil die Reichen immer reicher, sondern auch immer mächtiger werden! Ihr Vermögen hat letztlich doch massiven Einfluss auf die Politik, im Gegensatz zur großen Mehrheit der Ärmeren. Zu diesem Schluss jedenfalls kommen die US-Politikwissenschaftler Martin Gilens und Benjamin J. Page.

Konkret heißt es in ihrer Studie, dass „die Präferenzen der ökonomischen Elite weit mehr Einfluss auf politische Veränderungen, als die Präferenzen des Durchschnittsbürgers“ haben. Oder anders ausgedrückt: Was die Reichen fordern, wird viel häufiger Gesetz, als das, was die weniger Reichen oder Armen wollen.

Gilens und Page gehen sogar noch einen Schritt weiter und behaupten:  Selbst, wenn eine Mehrheit der Bürger mit der Meinung der Elite nicht einverstanden sei, setze sich in den meisten Fällen dennoch die Forderung der Wohlhabenden durch. Deshalb sprechen sie von einer „Vorherrschaft der ökonomischen Elite!“

Die Vorherrschaft der ökonomischen Elite in Deutschland

Doch letztlich werden die politischen Wünsche der Reichen nicht nur in den USA häufiger berücksichtigt als die der Armen. Sondern beispielsweise auch hier in Deutschland!

Sicher wollen Sie nun wissen, wie ich das begründe. Ganz einfach: Am aktuellen Armutsbericht der Bundesregierung, schrieb u.a. der Politikprofessor Armin Schäfer von der Universität Osnabrück mit. Allerdings tauchte darin ein Satz auf, der flux gestrichen wurde.

Und wissen Sie, wie dieser Satz lautete? Ich sage es Ihnen: „Die Wahrscheinlichkeit für eine Politikveränderung ist wesentlich höher, wenn diese Politikveränderung von einer großen Anzahl von Menschen mit höherem Einkommen unterstützt wird.”

Das heißt nichts anderes, als die oben genannten Studienergebnisse in den USA auch: Die Wohlhabenden hierzulande (die sogenannte „ökonomische Elite“) gibt den politischen Ton an!

Es gibt noch einen zweiten Satz von Schäfers Forschungsergebnissen, der ebenfalls der Zensur anheimfiel und diese These bestätigt: „Personen mit geringerem Einkommen verzichten auf politische Partizipation, weil sie Erfahrungen machen, dass sich die Politik in ihren Entscheidungen weniger an ihnen orientiert.”

Das ist bitter. Für jeden Wähler, der nicht zur „ökonomischen Elite“ gehört!

Im 3. Teil zeige ich Ihnen auf, wie Reiche gegen den Sozialstaat agieren und was das für die Demokratie bedeutet!

Denken Sie immer daran: Sie haben ein Recht auf die Wahrheit!

Herzlichst Ihr

Guido Grandt

Mehr News
https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/09/Volkspetition_04-225x188.jpg31. 05. 2018„Besorgniserregend!“ – Regierungen bereiten Bürger auf Krieg und Katastrophen vor (1)https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/09/Volkspetition_03-225x188.jpg10. 04. 2018Raffgier-EU: Deutschland muss noch mehr zahlen! (2)https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/09/Volkspetition_04-225x188.jpg9. 05. 2017Kampf der Giganten: EU gegen Großbritannien! (1)https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/09/Volkspetition_02-225x188.jpg8. 03. 2018HSH-Nordbank-Skandal: 18 Milliarden Euro Steuergelder futsch! – Und keiner will dafür verantwortlich sein! (2)