Bundesverband Initiative 50Plus logo
20. 02. 2018

SPD – Das langsame Sterben einer Volkspartei! – (1)

In diesen Tagen, ach was sage ich, schon in den letzten Wochen, zerlegte sich die SPD selbst. Und zwar so, wie niemals zuvor! Erst die unendlichen Personalquerelen um Martin Schulz & Co. Danach die unsäglichen GroKo-Verhandlungen. Und dann wieder die lästigen Personalfragen. Das war zu viel. Zu viel für das Volk. Zu viel für die Wähler. Zu viel für alle!

Die SPD im absoluten Stimmungstief

Das Debakel bei den Sozialdemokraten hält nun schon eine gefühlte Ewigkeit an. Und das äußert sich natürlich auch bei den Umfragen, die der SPD inzwischen ein regelmäßiges Stimmungstief beschert.

Bei einer aktuellen Umfrage von Infratest kommen die Genossen gerade mal noch auf mickrige 16 %! Das ist nicht nur ein Höhepunkt des Tiefpunkts, sondern eine regelrechte Schande!

Gewiss, bei der zurückliegenden Bundestagswahl im September 2017 schaffte die SPD auch nur 20,5 %. Gegenüber 2013 sind die jüngsten Umfragen jedoch ein Rückgang von fast 10 % (2013: 25,7 %)! Das ist wirklich dramatisch, läuten diese Zahlen doch das sukzessive Sterben einer Volkspartei ein. Denn 16 % sind einer solchen garantiert nicht mehr würdig!

Was ist überhaupt eine Volkspartei?

Herkömmlich sollte eine Volkspartei eine „bedeutsame Größe“ von mehr als 30 % haben. Konkret heißt es im „Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland“ dazu, dass eine Volkspartei in der Lage sein sollte, „breite gesellschaftliche Schichten zu bündeln und zu integrieren.“ Insofern müssten sie „hohe Wähleranteile (mindestens 30 Prozent), viele Mitglieder und eine hohe Regierungsbeteiligung aufweisen“.

Das alles hat die SPD nicht mehr!

Der dramatische Abstieg der Sozialdemokraten

Sehen Sie: Noch vor 20 Jahren erhielten die Sozialdemokraten – sage und schreibe – 40,9 % der Wählerstimmen. Oder anders ausgedrückt: 1998 bekam die SPD mehr als 20 Millionen Zweitstimmen. 2017 waren das noch weniger als die Hälfte.

Ja, das ist wirklich dramatisch! Und dieses Desaster spiegelt sich auch in den SPD-Mitgliederzahlen wider. 1990 besaßen noch fast eine Million begeisterter Mitglieder (konkret 950.000) ein Parteibuch. Zehn Jahre später ging die Zahl auf 734.000 zurück. Und Ende 2017 waren es dann noch weniger als 450.000.

Merken Sie was?

In Teil 2 erfahren Sie, warum die SPD jeden Tag ein bisschen mehr stirbt! Und warum endlich die Reformer in der deutschen Politik auf den Putz hauen sollten!

Denken Sie immer daran: Sie haben ein Recht auf die Wahrheit!

Herzlichst Ihr

Guido Grandt

Mehr News
https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/09/Volkspetition_04-225x188.jpg1. 02. 2018„Die Vorherrschaft der ökonomischen Elite“ – Reiche gegen den Sozialstaat! (3)https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/09/Volkspetition_03-225x188.jpg4. 07. 2018„Rette sich wer kann“ – Warum Sie jetzt Angst um Ihr Geld haben müssen! (2)https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/01/petition_teaser_abgeltungssteuer-abschaffen.jpg17. 04. 2018Bald platzt die „Wohlstandsblase!“ (1)https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/09/Volkspetition_05-225x188.jpg5. 09. 2017„Verkehrte Welt“ – USA mischt sich in den russischen Wahlkampf ein! (3)