Bundesverband Initiative 50Plus logo
7. 09. 2017

„Verkehrte Welt“ – USA mischt sich in den russischen Wahlkampf ein! (4)

Noch immer verbreiten westliche Politiker und Mainstreammedien die Fake News, Russland hätte sich in den vergangenen US-Wahlkampf eingemischt. Die Fakten sehen jedoch ganz anders aus. Und (fast) niemand berichtet darüber.

Wieder ein Grund für Sie, meine kostenlosen Volkspetition News zu abonnieren! Denn hier erfahren Sie die ganze Wahrheit mit sämtlichen Hintergründen.

Obama genehmigte einen Cyber-Angriff auf Russland

Die renommierte Washington Post berichtet im Juni 2017 von einem dahingehenden Eklat: So hätte der frühere US-Präsident Barack Obama in den letzten Tagen seiner Amtszeit den US-Geheimdiensten die Genehmigung erteilt, einen umfassenden Cyber-Angriff auf die Infrastruktur in Russland vorzubereiten. Demzufolge soll das ein Teil eines Sanktionspakets sein, um Russland für die von den Geheimdiensten behauptete Einmischung in den US-Wahlkampf zu „bestrafen“.

Und noch etwas: Obama soll bereits im August 2016 einen streng vertraulichen Geheimdienst-Bericht erhalten haben. Demnach könnte CIA-Direktor John Brennan (scheinbar) nachweisen, dass die Geheimdienste einen Beweis gefunden hätten, dass sogar Wladimir Putin direkt der Drahtzieher hinter einem russischen Hacking gewesen sei. Obama allerdings hätte die „Integrität der Wahl“ nicht in Frage stellen wollen.

Ich – und wahrscheinlich auch Sie – frage mich allerdings: Wo sind dann diese handfesten Beweise, die für eine direkte russische Wahlbeeinflussung – sogar durch Putin – sprechen? Bislang jedenfalls sind diese noch nicht aufgetaucht.

Amerikanische Wahlbeeinflussung in Russland

Aber noch etwas anderes verrät die Washington Post: Obama hätte auch die Genehmigung zu Maßnahmen zur Vorbereitung eines Cyber-Angriffs gegen die russische Infrastruktur erteilt. Diese verdeckte Operation, in die die NSA, die CIA und das U.S. Cyber Command involviert seien, hätte längst begonnen und würde noch laufen.

Dabei sollen von der NSA entwickelte „Implantate“ in wichtige russische Netzwerke eingesetzt werden, deren Störung den Russen „Schmerzen und Unannehmlichkeiten“ verursachen würden, wird ein anonymer US-Beamter dazu zitiert. Beispielsweise auf ein russisches Stromnetz oder ein Eingreifen in den russischen Präsidentschaftswahlkampf.

Für diese verdeckte Aktion brauchen die US-Geheimdienste keine Zustimmung des amtierenden US-Präsidenten Trump mehr. Dieser soll auch (noch) nichts unternommen haben, um die Operation zu stoppen.

Verkehrte Welt, kann ich da nur sagen! Nun mischen sich also die Amerikaner in den bevorstehenden russischen Wahlkampf ein!

Denken Sie immer daran: Sie haben ein Recht auf die Wahrheit!
Herzlichst Ihr

Guido Grandt

 

Mehr News
https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/09/Volkspetition_06-225x188.jpg6. 07. 2017Fakt: Das „Bundeszensur-Gesetz“ ist da! (2)https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/01/bankenunion_zwangsabgabe_02.jpg22. 03. 2018Vorwurf europäischer Politiker: „Germanisierung“ von EU-Behörden! (2)https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/01/kalte_progression_01-1-225x188.jpg23. 01. 2018„Alarm!“ – So schlecht steht es um Deutschlands Städte! (3)https://view.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/01/kalte_progression_01-1-225x188.jpg18. 07. 2018„Merkel im Kreuzfeuer der Kritik!“ (2)